Portalthemen

Schnelleinstieg der Portalthemen

    Corona in Sachsen

    135 neue Infektionsfälle im Vergleich zum Vortag.

    Im Freistaat Sachsen sind bislang 295.853 Infektionsfälle durch Labortests bestätigt (Stand 26. September 2021, 12:30 Uhr).

    Aktuelle Infektionszahlen in Sachsen
    Visualisierung eines Virus. © istock / 4x-image

    Neue Coronaregeln ab 23. September 2021 in Sachsen

    Corona-Schutz-Verordnung sowie Schul- und Kita-Coronaverordnung

    Lockerungen für Geimpfte und Genesene: Zusätzlich zum 3G-Modell hat die Staatsregierung das 2G-Optionsmodell für Sachsen eingeführt.

    Amtliche Bekanntmachungen
    Leuchtreklameschild im Dunkeln: "open" © pixabay

    Coronaschutzimpfung

    Impfangebot für alle Menschen in Sachsen – Impfen ohne Termin möglich

    Jeder, der sich gegen COVID-19 impfen lassen möchte, kann ein Impfangebot in Anspruch nehmen. Lesen Sie nach, was Sie zur Coronaschutzimpfung in Sachsen wissen sollten. #ärmelhoch

    Nähere Informationen zur Schutzimpfung
    Ein Motiv der Impfkampagne "Sachsen krempelt die Ärmel hoch" mit einer Ärztin, einem Rentner und einer Rollstuhlfahrerin, die alle einen Ärmel hoch. Auf einem symbolisierten Pflaster steht JETZT IMPFEN und die URL sachsen.impfterminvergabe.de © BMG/SMS

    Impfaktion »Ich hab's getan«

    Für die Aktion »Ich hab’s getan« des Sozialministeriums, erklären frisch Geimpfte in einem persönlichen Video-Statement ihren Mitmenschen, warum sie sich haben impfen lassen.

    »Ich hab's getan«
    Zwei Frauen werden vor der Selfiewand mit Aufschrift »Ich hab's getan« fotografiert © SMS

    Sachsen krempelt die Ärmel hoch

    Warum lasse ich mich impfen?

    Sie sind unschlüssig, ob Sie sich gegen COVID-19 impfen lassen möchten? Jörg Junhold und andere Prominente erzählen, warum sie sich für die Schutzimpfung entschieden haben.

    Zur Mediathek

    Wichtige Telefonnummern

    Sie können sich bei Fragen an die Corona-Hotline 0800 1000214 wenden. Wir haben für Sie alle weiteren wichtigen Telefonnummern zusammengestellt.

    Telefonnummern
    Telefonnummern: 0800 1000214 Corona-Hotline, 116 117 Ärztlicher Bereitschaftsdienst, 030 346 465 100 Bürgertelefon Bundesgesundheitsministerium, 030 186150 Hotline Bundeswirtschaftsministerium

    Corona-Warn-App

    Jetzt die Corona-Warn-App herunterladen und Corona gemeinsam bekämpfen.

    Die App hilft festzustellen, ob man in Kontakt mit einer infizierten Person geraten ist. Außerdem sind Eventregistrierung möglich, Impfungen und negative Schnelltests nachweisbar.

    Corona-Warn-App
    Logo der Corona-Warn-App: Ein mit einem rot-blau-Farbverlauf versehenes C mit einem Symbol des Virus, daneben in großen Buchstaben CORONA AWRN-APP
    Hauptinhalt

    Aktuelles zur Coronaschutzimpfung

    Eine Frau in medizinischer Schutzkleidung zieht vor ihrem Gesicht eine Spritze mit dem Coronaimpfstoff auf © Robert Michael (dpa)

    Endspurt in den Impfzentren

    Bis Ende September 2021 schließen alle sächsischen Impfzentren. Bis zum jeweiligen Schließtag werden in allen Impfzentren Erst- und Zweitimpfungen angeboten. Ab Oktober sind die Hausärzte die Hauptakteure des Impfprozesses, unterstützt unter anderem durch 30 mobile Teams, Fachärzte, Betriebsärzte sowie Krankenhäuser . 

    Auffrischungsimpfungen möglich

    Gemäß dem Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz sind Auffrischungsimpfungen in Sachsen grundsätzlich seit dem 1. September 2021 möglich. Empfohlen wird eine so genannte Booster-Impfung mit einer Dosis eines mRNA-Impfstoffes für alle vollständig geimpften Menschen, die ein erhöhtes Risiko für Durchbruchsinfektionen haben. Jede Auffrischungsimpfung sollte in einem Abstand von mindestens sechs Monaten nach der vollständigen (Zweit-) Impfung verabreicht werden. Nach Empfehlung der Sächsischen Impfkommission betrifft dies Menschen ab 70 Jahre sowie Personen mit bestimmten Grunderkrankungen. 

    Impfungen in den Impfzentren für Kinder ab 12 Jahre 

    In den sächsischen Impfzentren werden auch Kinder ab 12 Jahre geimpft. Die Sächsische Impfkommission (SIKO) empfiehlt grundsätzlich allen Kindern ab diesem Alter eine Impfung gegen das Coronavirus. Auch die Ständige Impfkommission (STIKO) hat sich für Coronaschutzimpfungen für alle Kinder und Jugendlichen ab 12 Jahren ausgesprochen. Eine ärztliche Aufklärung (auch der Eltern) wird sichergestellt. Impfungen sind mit oder ohne Terminbuchung (bis eine Stunde vor Schließung des Impfzentrums) möglich.

    Ausreichend Impfstoff vorhanden 

    Alle Bürgerinnen und Bürger, die noch nicht geimpft sind, können jetzt ohne Wartezeit einen Termin in einem Impfzentrum, beim Haus-, Fach-, Kinder- oder Betriebsarzt vereinbaren. In den noch geöffneten Impfzentren sind Impfungen ohne Terminreservierung möglich. Nutzen Sie diese Möglichkeit.

    Terminbuchungsseite für individuelle Impftermine - Serviceportal des DRK zur Impfung gegen das Coronavirus

    Freie Impftermine in Sachsen (Live-Übersicht zu offenen Impfterminen in den Impfzentren)

    Sonderimpfaktionen in Sachsen

    Aktuelle Impfzahlen für Sachsen

    Nähere Informationen zur Coronaschutzimpfung

    Aktuelle Corona-Maßnahmen für Sachsen

    Ab 23. September 2021: Neue Rechtsverordnungen in Kraft

    Das Sächsische Kabinett hat am 21. September 2021 eine neue Corona-Schutz-Verordnung und eine neue Schul- und Kita-Coronaverordnung verabschiedet. Sie sind am 23. September 2021 in Kraft getreten und gelten bis einschließlich 20. Oktober 2021. Die Staatsregierung hat mit der neuen Corona-Schutz-Verordnung zusätzlich das optionale 2G-Modell eingeführt. Die bislang in Sachsen geltende die 3G-Regel hat weiterhin Bestand. In den sächsischen Schulen und Kindertageseinrichtungen findet auch in den kommenden Wochen unabhängig von der 7-Tage-Inzidenz Regelbetrieb statt. Zu Einschränkungen im Schul- und Kitabetrieb kommt es erst bei Erreichen der Überlastungsstufe in den Krankenhäusern. Aber auch dann sind keine flächendeckenden Schulschließungen vorgesehen. Das sieht die neue Schul- und Kita-Coronaverordnung vor.

    Nähere Informationen zu den aktuellen Corona-Regelungen im Freistaat Sachsen

    Lesen Sie nach, welche Regeln aktuell im Freistaat Sachsen gelten:

    Weitere Themen

    zurück zum Seitenanfang