Portalthemen

Schnelleinstieg der Portalthemen

    Corona in Sachsen

    625 neue Infektionsfälle im Vergleich zum Vortag

    Im Freistaat Sachsen sind bislang 277.445 Infektionsfälle durch Labortests bestätigt (Stand 14.05.2021, 12:30 Uhr).

    Aktuelle Infektionszahlen in Sachsen
    Visualisierung eines Virus. © istock / 4x-image

    Sachsen krempelt die Ärmel hoch

    Aufklärungsfilm zur Coronaschutzimpfung

    Sie sind noch unschlüssig, ob Sie sich gegen COVID-19 impfen lassen möchten? Der Film greift typische Sorgen und Bedenken auf und erklärt Wirkungsweise und Vorteile der Impfung.

    Nähere Informationen zur Coronaschutzimpfung

    Kabinettspressekonferenz vom 11. Mai 2021

    Gesundheitsministerin Petra Köpping informierte über die aktuelle Coronalage, den Stand der Coronaschutzimpfungen und Anpassungen der Corona-Schutz-Verordnung an die Bundesreglung.

    Newsroom

    Coronatest

    Nachweis des Coronavirus SARS-COV-2

    Coronatests sind unerlässlich, um die Verbreitung des Coronavirus weiter einzudämmen. Alles über die Teststrategie, -arten und Orte der Testmöglichkeiten erfahren Sie hier.

    Nähere Informationen zu den Testungen
    Ein junger Mann unterzieht sich einem Coronatest und bekommt von einer Frau in medizinischer Schutzkleidung ein Teststäbchen eingeführt

    Coronaschutzimpfung

    Impfangebot für weitere Menschen in Sachsen – Öffnung der gesamten Priorisierungsstufe 3

    Jeder, der sich gegen das Coronavirus impfen lassen möchte, wird im Jahr 2021 ein Impfangebot erhalten. Lesen Sie nach, wo und in welcher Reihenfolge in Sachsen geipmpft wird.

    Nähere Informationen zur Schutzimpfung
    Ein Motiv der Impfkampagne "Sachsen krempelt die Ärmel hoch" mit einer Ärztin, einem Rentner und einer Rollstuhlfahrerin, die alle einen Ärmel hoch. Auf einem symbolisierten Pflaster steht JETZT IMPFEN und die URL sachsen.impfterminvergabe.de © BMG/SMS

    »Wir gegen Corona«

    Die aktuellen Corona-Maßnahmen in Sachsen

    Die Sächsische Staatsregierung hat neue Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen. Die aktuellen Regeln im Überblick.

    »Wir gegen Corona«
    Auf einer Intensivstation wird eine Patient von drei Personen in Schutzanzügen behandelt. © Foto: Städtisches Klinikum Görlitz gGmbH

    Wichtige Telefonnummern

    Sie können sich bei Fragen an die Corona-Hotline 0800 1000214 wenden. Wir haben für Sie alle weiteren wichtigen Telefonnummern zusammengestellt.

    Telefonnummern
    Telefonnummern: 0800 1000214 Corona-Hotline, 116 117 Ärztlicher Bereitschaftsdienst, 030 346 465 100 Bürgertelefon Bundesgesundheitsministerium, 030 186150 Hotline Bundeswirtschaftsministerium

    Corona-Warn-App

    Jetzt die Corona-Warn-App herunterladen und Corona gemeinsam bekämpfen.

    Freiwillig und kostenlos: Die Corona-Warn-App hilft festzustellen, ob man in Kontakt mit einer infizierten Person geraten ist und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann.

    Corona-Warn-App
    Logo der Corona-Warn-App: Ein mit einem rot-blau-Farbverlauf versehenes C mit einem Symbol des Virus, daneben in großen Buchstaben CORONA AWRN-APP
    Hauptinhalt

    Aktuelles zur Coronaschutzimpfung

    Eine Frau in medizinischer Schutzkleidung zieht vor ihrem Gesicht eine Spritze mit dem Coronaimpfstoff auf © Robert Michael (dpa)

    Priorisierung in Arztpraxen ab 24. Mai aufgehoben

    Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte in Sachsen können ab Montag, 24. Mai 2021, mit allen zugelassenen Impfstoffen ohne vorgegebene Priorisierung impfen. Damit können die Mediziner ohne Bindung an die Coronavirus-Impfverordnung frei entscheiden, welche Patienten sie zuerst impfen. Dies hat das Sozialministerium nach Beratungen mit der Sächsischen Landesärztekammer und der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen (KVS) entschieden. Für die Impfstoffe von AstraZeneca und Johnson & Johnson war die Priorisierung in Arztpraxen bereits aufgehoben worden. In den Impfzentren und bei den mobilen Teams wird die Priorisierung dagegen beibehalten.

    Terminbuchungsseite für individuelle Impftermine - Serviceportal des DRK zur Impfung gegen das Coronavirus
    Wir empfehlen Ihnen, die Terminbuchung online vorzunehmen. Die telefonische Buchungshotline (0800 0899 089) verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Impfterminen, die mindestens sieben Tage in der Zukunft liegen.

    Freie Impftermine in Sachsen

    Aktuelle Impfzahlen für Sachsen

    Nähere Informationen zur Coronaschutzimpfung

    Aktuelle Corona-Maßnahmen für Sachsen

    Schematische Darstellung der Bundesregelungen zur Notbremse ab einer 7-Tage-Inzidenz über 100 an drei aufeinanderfolgenden Tagen
    Die Regeln der bundesweit einheitlichen Notbremse im Überblick.  © Bundesregierung

    Änderung des Infektionsschutzgesetzes – neue Regelungen für Sachsen ab 23. April 2021

    Am 23. April 2021 ist das vom Bundestag beschlossene 4. Bevölkerungs-Schutzgesetzes in Kraft getreten. Der Bundestagsbeschluss hat eine bundesweit verbindliche Corona-Notbremse im Infektionsschutzgesetz eingeführt: Sie gilt unmittelbar auch in Landkreisen und kreisfreien Städten des Freistaates Sachsen, die 7-Tage-Inzidenzen von über 100 Infektionen pro 100.000 Einwohnern an drei aufeinanderfolgenden Tagen aufweisen. Das ist derzeit in ganz Sachsen der Fall. Nähere Informationen zu den aktuellen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der 3. Infektionswelle finden Sie auf der Seite der Amtlichen Bekanntmachungen.

    Ab 10. Mai 2021: Neue Corona-Schutz-Verordnung wirksam

    Die Sächsische Staatsregierung hat eine neue Corona-Schutz-Verordnung beschlossen. Nach Beschluss der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes im April 2021 werden in der Verordnung nun in erster Linie Regelungen getroffen, die ab einer 7-Tage-Inzidenz unter 100 gelten. Es wurden aber auch weitergehende Schutzmaßnahmen für eine 7-Tage-Inzidenz über 100 geregelt. Die neue Verordnung tritt am Montag, den 10. Mai 2021, in Kraft und gilt bis einschließlich Sonntag, den 30. Mai 2021. Eine wesentliche Änderung zu den bisherigen Verordnungen betrifft den Status von geimpften Personen und Menschen, die sich mit dem SARS-CoV-2-Virus angesteckt haben: Vollständig gegen COVID-19-Geimpfte werden zukünftig Personen gleichgestellt, die einen tagesaktuellen negativen Coronatest nachweisen können. Genesene erhalten in den sechs Monaten nach der Infektion diesen Status bzw. 14 Tage nach Erhalt der ersten Impfdosis auch darüber hinaus.

    Nähere Informationen zu den aktuellen Corona-Regelungen des Freistaates Sachsen und zur Notbremse des Bundes

    Lesen Sie nach, welche Regeln aktuell im Freistaat Sachsen gelten:

    Infektionszahlen

    Text: Statistik

    Aktuelle Regelungen

    Text: Hashtag CoronaSN

    Testen

    Positiv?

    Faktencheck

    Text: Echt wahr?

    Medieninformationen & mehr

    Text: Newsroom

    Weitere Themen

    zurück zum Seitenanfang