Hauptinhalt

Testangebote und Testpflichten in Sachsen

Testangebote und Testpflichten laut Sächsischer Corona-Schutz-Verordnung vom 30. März 2021 | gültig ab 1. April 2021

Welcher Lebensbereich ist betroffen? Was gilt? Welche Testart ist gemeint? Wie oft ist zu testen? Wer ist dafür verantwortlich? Wo kann ich das nachlesen?

Alle Beschäftigungs-
verhältnisse

Verpflichtung von Arbeitgebern, allen an der Arbeitsstätte anwesenden Beschäftigten einen Test anzubieten Selbsttest Einmal wöchentlich Der Arbeitgeber § 3a Absatz 1 CoronaSchVO
Alle Beschäftigungs-
verhältnisse
Alle Beschäftigten mit direktem Kundenkontakt sind zur Testung verpflichtet Schnelltest oder Selbsttest Zweimal wöchentlich Die Beschäftigten § 3a Absatz 2 CoronaSchVO
Körpernahe Dienstleistungen, Fahrschulen, Einzelunterricht, Musikschulen und Musikpädagogen Testverpflichtung Schnelltest oder Selbsttest Zweimal wöchentlich Beschäftigte und Betriebsinhaber § 5 Absatz 4a CoronaSchVO
Kunden bei der Inanspruchnahme körpernaher Dienstleistungen, Fahrschulen, des Einzelunterrichts, von Musikschulen und Musikpädagogen Verpflichtung zur Testung, die bei Inanspruchnahme der Dienstleistung nicht länger als 24 Stunden zurückliegen darf; das gilt auch für Friseurbesuche und Fußpflege, ausgenommen sind medizinisch notwendige körpernahe Dienstleistungen Schnelltest oder Selbsttest Bei jeder Inanspruchnahme der Dienstleistung Kunden § 5 Absatz 4b CoronaSchVO
Angebote der stationären und teilstationären Kinder- und Jugendhilfe sowie in Angeboten nach §§ 11 bis 14 und § 16 SGB VIII Testverpflichtung für die Beschäftigten Schnelltest oder Selbsttest Zweimal wöchentlich Beschäftigte  § 5 Absatz 4c CoronaSchVO
Teilnehmer an Kursen in Aus-, Fort- und Weiterbildungseinrichtungen einschließlich Integrationskurse Testverpflichtung für Lehrkräfte und Teilnehmer Schnelltest oder Selbsttest Zweimal wöchentlich, wenn der Kurs mindestens eine Woche dauert, ansonsten einmal Unterrichtende und Teilnehmer § 5 Absatz 4d CoronaSchVO
Schule Testverpflichtung für jeden (einschließlich Schülerinnen und Schüler), der das Schulgelände zu den gewöhnlichen Unterrichtszeiten betritt PCR-Test, Schnelltest oder Selbsttest Die Testung darf nicht älter als drei Tage sein Jedermann § 5a Absatz 4 CoronaSchVO
Kindertageseinrichtungen Testverpflichtung für Beschäftigte und sonstige Personen, die das Gelände betreten, mit Ausnahme der Eltern, denen das Bringen und Abholen auf dem Gelände und ohne Betreten der Einrichtungsräume ohne Test gestattet ist PCR-Test, Schnelltest oder Selbsttest Testung darf nicht älter als drei Tage sein Jedermann § 5a Absatz 4 CoronaSchVO
Kindertageseinrichtungen Testverpflichtung beim Bringen und Abholen; eine Testung ist nicht erforderlich, wenn zum Bringen oder Abholen des Kindes zwar das Gelände, nicht aber das Kita-Gebäude betreten wird PCR-Test, Schnelltest oder Selbsttest Testung darf nicht älter als drei Tage sein Personen beim Bringen und Abholen § 5a Absatz 4 CoronaSchVO
Angebote, die nach § 8 Absatz 3 auch bei Inzidenz über 100 öffnen dürfen Verpflichtung zur Testung, die bei Besuch nicht länger als 24 Stunden zurückliegen darf, für click&collect, Zoos und Museen Schnell- oder Selbsttest Bei jedem Besuch Alle Besucher § 8 Absatz 3 CoronaSchVO
zurück zum Seitenanfang