Hauptinhalt

Kultur und Tourismus

Um die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus einzuschränken, gelten sachsenweit einschließlich bis zum 19. April 2020 Ausgangsbeschränkungen. Zudem sind bis dahin in Sachsen fast alle Veranstaltungen untersagt. Viele öffentliche und private Einrichtungen müssen vorübergehend geschlossen werden.

Von den aktuellen Regelungen sind auch weite Teile des Kultur- und Tourismusbereiches betroffen. Auf den folgenden Seiten finden Sie hierzu die wichtigsten Fragen und Antworten sowie weiterführende Informationen

Allgemeines, Besucher, Touristen und Geschäftsreisende

Schriftzug Tickets

© pixabay / theartofbetter

Institutionen und Beschäftigte aus dem Kunst-, Kultur- und Kreativbereich

Eine Malerin arbeitet in ihrem Atelier

© SMWK

Unternehmen aus der Tourismusbranche

Schlüsselfächer einer Hotelrezeption

© pixabay / Hans

 

Aktuelles

»Inter-Aktion«: Ad-hoc-Förderprogramm für Einrichtungen der Soziokultur und Kulturarbeit - Antragstellung ab sofort bis 2. Mai 2020 möglich!

Logo des Fonds Soziokultur e.V. © Fonds Soziokultur e.V

Wie können Programme, Workshops, Aktionen und Fortbildungen von Einrichtungen der Soziokultur und Kulturarbeit in Zeiten des Corona-Virus aussehen, wenn Abstandhalten wichtig ist? Genau auf diese Frage möchte der Fonds Soziokultur e.V. clevere und kreative Antworten und schreibt daher das Förderprogramm »Inter-Action« aus.

Insgesamt 250 000 Euro stehen für gemeinnützige Einrichtungen in freier Trägerschaft wie etwa soziokulturelle Zentren zur Verfügung. Für das Untersuchen, Entwickeln und Testen neuer digitaler wie analoger Formate gibt es pro Projekt maximal 5 000 Euro. Eine 100%-ige Förderung ist möglich. Anträge können ab sofort gestellt werden! 

Urlaub im Kopf - mit »Träum dich nach Sachsen«!

Blick auf das Elbsandsteingebirge - verziert mit der Aufschrift Träum dich nach Sachsen © claudius blickwelten - artem-sapegin

Vom Reisen können wir alle derzeit nur träumen - aber Träume sind erlaubt! Deswegen lädt die neue Kampagne »Träum dich nach Sachsen!« ein, gedanklich auf Reisen zu gehen. Auf unterschiedlichen digitalen Kanäle können sächsische Reiseziele auch vom heimischen Sofa wahrgenommen werden, etwa durch Live-Streams, virtuelle Museums-Rundgängen, 360-Grad-Anwendungen und vieles mehr.

»Träum dich nach Sachsen« ist eine Kampagne der Tourismus Marketing Geselllschaft Sachsen (TMGS). 

Sozialschutz-Paket und Sächsisches Sofortdarlehen decken Lebenshaltungskosten für Kunst- und Kulturschaffende

Der Zuschuss des Bundes für Freiberufler und Soloselbstständige kann nur für Betriebsmittel, Mieten und ähnliches ab, jedoch nicht Kosten für den Lebensunterhalt. Der Bund hat dafür im Rahmen des Sozialschutz-Pakets die Zugangsvoraussetzung für die Grundsicherung wurden deutlich gelockert. Wer seinen Lebensunterhalten derzeit nicht bestreiten kann, kann Grundsicherung beantragen. Zudem übernimmt die Arbeitsagentur Miet- und Heizkosten in ihrer tatsächlichen Höhe. 

Mit dem sächsischen Programm »Sachsen hilft sofort« können, insbesondere Einzelunternehmer, wie Kreative und Künster, ihr ausbleibendes Unternehmergehalt finanzieren. Dieses ergibt sich aus dem Vorjahresgehalt, vier Zwölftel davon müssen angegeben werden, welche die 5.000 Euro-Grenze überschreiten müssen.

Soforthilfe-Zuschuss des Bundes: Antrag bei der SAB ab sofort möglich

Informationsgrafik mit dem Text: Corona-Krise: Unterstützung von (Solo)-Selbstständigen und Freiberuflern aus Kunst und Kultur. Sofort-Zuschuss des Bundes ab sofort verfügbar. Anträge können bei der Sächsischen Aufbaubank gestellt werden. © SMKT

Freiberufler, (Solo)-Selbstständige und kleine Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten, die durch die Corona-Krise in eine wirtschaftliche Schieflage geraten sind, können ab sofort einen Zuschuss beantragen. Dies gilt auch für Betroffene aus den Bereichen Kunst, Kultur und Tourismus.

Es handelt sich um Hilfen bis zu 9.000 Euro (bis 5 Beschäftigte) bzw. bis 15.000 Euro (bis zu zehn Beschäftigte). Damit sollen Verbindlichkeiten aus dem fortlaufenden erwerbsmäßigen Sach- und Finanzaufwand (beispielsweise gewerbliche Mieten, Pacht, Leasingraten) finanziert  werden. Der Zuschuss muss nicht zurückgezahlt werden.

Der Antrag kann ab sofort bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) gestellt werden.

#Bleibtdaheeme! - Kunst, Unterhaltung und Information für alle

Logo der Aktion Bleibt daheeme

Kunst- und Kultuschaffende aus Sachsen können ab sofort die Kanäle von »So geht Sächsisch« als digitale Bühne nutzen! Die neue Aktion »Bleibt daheeme!« sieht Couch-Konzerte, Lesungen, digitale Museumsführungen und vieles mehr vor. 

Kulturministerin Barbara Klepsch: »Wir laden Künstler, Kreative und Kultureinrichtungen im Freistaat dazu ein, sich mit eigenen Inhalten zu melden und somit Teil der Community im Rahmen von#BleibtDaheeme zu werden. Unser Land steckt voller kreativer Köpfe mit großartigen Ideen. Wir wollen unsere Künstler direkt in die Wohnzimmer unserer Bürger bringen.«

zurück zum Seitenanfang