Hauptinhalt

Kultur und Tourismus

Allgemeines, Besucher, Touristen und Geschäftsreisende

Schriftzug Tickets

© pixabay / theartofbetter

Institutionen und Beschäftigte aus dem Kunst-, Kultur- und Kreativbereich

Eine Malerin arbeitet in ihrem Atelier

© SMWK

Unternehmen aus der Tourismusbranche

Schlüsselfächer einer Hotelrezeption

© pixabay / Hans

 

Einreise nach Sachsen aus dem Inland und aus dem Ausland

Bei der Einreise aus dem Ausland nach Sachsen – zum Beispiel als (Tages-)Tourist, Urlaubsrückkehrer, Geschäftsreisender oder Grenzpendler – bestehen gegebenenfalls Verpflichtungen zu häuslicher Quarantäne, zur Testung und zur Kontaktaufnahme zum zuständigen Gesundheitsamt. Diese Verpflichtungen regelt insbesondere die Sächsische Corona-Quarantäne-Verordnung. Bei der Einreise aus dem Inland nach Sachsen – auch aus innerdeutschen Risikogebieten – bestehen rechtlich aktuell keine EInschränkungen oder Verpflichtungen. Alle Informationen dazu sind im Bereich »Einreise nach Sachsen« zusammengefasst.

 

++ Neue Corona-Hilfen des Bundes zur Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der erneuten temporären Beschränkungen geplant! ++

Zur Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der erneuten vorübergehenden Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie plant die Bundesregerung zusätzliche Corona-Hilfen bereitzustellen. 

Außerordentliche Wirtschaftshilfen

  • für Unternehmen, Betriebe, Selbstständige, Vereine und Einrichtungen, denen aufgrund staatlicher Anordnung das Geschäft untersagt wird beziehungsweise aufgrund bereits bestehender Anordnung bereits untersagt ist
  • Unterstützungsmaßnahmen für indirekt, aber in vergleichbarer Weise durch die Anordnungen Betroffene werden zeitnah geklärt
     
  • einmalige Kostenpauschale von bis zu 75 Prozent des Umsatzes des Vorjahresmonats für Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten
  • Soloselbstständige können als Bezugsrahmen auch den durchschnittlichen Vorjahresumsatz 2019 zugrunde legen; junge Unternehmen (Gründung nach November 2019) den Umsatz vom Oktober 2020.
  • für größere Unternehmen gelten abweichende Bestimmungen, die sich bei der Zuschussquote am europäischen Beihilferecht orientieren
     
  • für eine schnellere Abwicklung sollen Abschlagszahlungen möglich sein; die Beantragung soll nach vereinfachtem Antrag über die Antragsplattform für die Überbrückungshilfen erfolgen

Ausweitung der KfW-Schnellkredite 

  • wird für Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten und für Soloselbstständige geöffnet
  • 3% Zinsen | Laufzeit 10 Jahre | bis max. 300.000 Euro, abhängig vom im Jahr 2019 erzielten Umsatz | keine Risikoprüfung

Überbrückungshilfe

Weiterentwicklung zur Überbrückungshilfe III, verlängert für den Zeitraum Januar bis Juni 2021 und mit angepassten Konditionen für die hauptbetroffenen Branchen, darunter explizit die Kultur- und Veranstaltungswirtschaft.

Hinweis: Die Maßnahmen sind noch nicht beschlossen.

++ Sachsens Soforthilfe-Zuschuss »Härtefälle Kultur« für freie Träger ++

Kunst- und Kulturinstitutionen in freier Trägerschaft, die von der Corona-Krise betroffen sind, können Anträge auf Förderung bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) stellen. Geförderte erhalten einen einmaligen Zuschuss bis zu 10.000 Euro, bei höherem Liquiditätsbedarf bis zu 50.000 Euro. Im Rahmen der Förderung kann der Liquiditätsbedarf geltend gemacht werden, der aus unabweisbaren Einnahmeausfällen (coronabedingte Mindereinnahmen) und/oder durch notwendige zusätzliche Betriebsausgaben (coronabedingte Mehrausgaben, zum Beispiel für Hygienemaßnahmen, digitale Angebote als Veranstaltungsersatz) entsteht.

++ Stipendienprogramm »Denkzeit« für sächsische Kunst- und Kulturschaffende ++

Kunst- und Kulturschaffende können bei der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen (KdFS) unter dem Titel »Denkzeit« ein Stipendium beantragen. Geförderte erhalten einen einmaligen Zuschuss von 2.000 Euro. Das Stipendium ist offen für unterschiedliche Ansätze und will dazu ermutigen, auch in Krisenzeiten an der künstlerischen beziehungsweise kulturellen Praxis festzuhalten und individuelle Handlungsansätze zu entwickeln. 

++ Sofortprogramm »Neustart Kultur« des Bundes für den Kultur- und Medienbereich ++

Mit »Neustart Kultur« hat die Bundesregierung ein milliardenschweres Rettungs- und Zukunftsprogramm für den Kultur- und Medienbereich aufgelegt. Im Fokus der Förderung stehen vor allem Kultureinrichtungen, die überwiegend privat finanziert werden, beispielsweise Kinos, Museen, Theater, Musikaufführungsstätten, soziokulturelle Zentren und Kleinkunstbühnen. Sie sollen in die Lage versetzt werden, ihre Häuser erneut zu öffnen und Programme wieder aufzunehmen, um Künstlerinnen, Künstlern und Kreativen eine Erwerbs- und Zukunftsperspektive zu bieten. Daneben erhalten die Bundeskulturfonds zusätzliche Mittel, um Projekte in den von ihnen vertretenen Kultursparten und so unmittelbar Künstlerinnen und Künstler zu fördern.

++ Corona-Überbrückungshilfen für kleine und mittelständische Unternehmen ++

Kleine und mittelständische Unternehmen, Soloselbstständige, Freiberufler und dauerhaft am Markt tätige gemeinnützige Unternehmen können weitere Liquiditätshilfen erhalten. Hier sind auch Kultur- und Tourismusbetriebe mit eingeschlossen. Gewährt wird eine Förderung von bis zu 80 Prozent der förderfähigen Fixkosten. Die Förderhöhe hängt von der Höhe des Umsatzeinbruches im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ab.

Die Überbrückungshilfen können nur über einen Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder vereidigten Buchprüfer beantragt werden, die die angegebenen Umsatzeinbrüche prüfen müssen.

Die Antragfrist für die erste Phase der Überbrückungshilfe (Fördermonate Juni bis August 2020) ist abgelaufen. Anträge in der zweiten Phase der Überbrückungshilfe (September bis Dezember 2020) können voraussichtlich ab Mitte Oktober gestellt werden.

 

Kontakt für Bürgeranliegen im Bereich Kultur und Tourismus

Valentin Stahl

Postanschrift:
Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus
Bürgeranliegen / Kultur und Tourismus
Postfach 10 09 20
01079 Dresden

Telefon: 0351 564-60666

E-Mail: buergerbeauftragter.kt@smwk.sachsen.de
Aufgrund des Aufkommens kann ich eine zeitnahe Beantwortung der E-Mails nicht immer gewährleisten. Im Kontakt per Telefon können wir sicher die meisten Fragen klären. Wenn nicht, informiere ich mich und schreibe dann eine E-Mail hinterher. Vielen Dank!

zurück zum Seitenanfang