Hauptinhalt

Kultur und Tourismus

Corona-Maßnahmen im Bereich Kultur und Tourismus | bis 6. Februar 2022

Aufgrund des Infektionsgeschehens sind in Sachsen Öffnungen im Kultur- und Tourismusbereich möglich. Die wesentlichen Aspekte sind nachfolgend zusammengefasst. Rechtlich verbindlich sind die Öffnungen in der Corona-Notfall-Verordnung geregelt, die bis 6. Februar 2022 gültig ist (siehe im Bereich »Amtliche Bekanntmachungen«).  

Voraussetzungen für Öffnungen

  • Sachsenweit sind in den Krankenhäusern nicht mehr als 1.300 Betten auf Normalstation und nicht mehr als 420 auf Intensivstation mit COVID-Patienten belegt.
  • Im jeweiligen Landkreis bzw. der jeweiligen Kreisfreien Stadt liegt die Inzidenz unter 1.500 (»Hot-Spot-Regelung«)
  • Für das Über- beziehungsweise Unterschreiten der Schwellenwerte (siehe im Bereich »Infektionsfälle in Sachsen«) gilt die »3+2-Tage-Regel«. Lockerungen werden bereits bei der Überschreitung eines der Schwellenwerte zurückgenommen.

Öffnungen im Bereich Kultur – abhängig vom Infektionsgeschehen

  • Kultur- und Freizeiteinrichtungen wie Theater und Kinos, Konzertveranstaltungsorte und ähnliche – 2G+ und Kontakterfassung
    • nicht mehr als 50 Prozent der Höchstkapazität und höchstens 500 Besuchern oder
      nicht mehr als 25 Prozent der Höchstkapazität und höchstens 1000 Besuchern
    • Mindestabstand von 1,1 Metern beziehungsweise ein freier Sitzplatz zu anderen Personen im Rahmen der Kontaktbeschränkungen 
    • allgemeine FFP2-Maskenpflicht in Innenräumen gilt auch am Platz 
  • Proben von Laien und Amateuren im Kulturbereich (wie etwa Chöre und Orchester) – 2G+ und Kontakterfassung
  • Kunst-, Musik- und Tanzschulen – 2G und Kontakterfassung
  • Einrichtungen der außerschulischen Aus-, Fort- und Weiterbildung – 2G und Kontakterfassung

Öffnungen im Beherbergungen und Tourismus – abhängig vom Infektionsgeschehen

  • Reisebüros – 2G und Kontakterfassung
  • Gastronomie – verlängerte Öffnungszeit von 6 bis 22 Uhr, 2G+ (innen) / 2G (außen) und Kontakterfassung
    Wird der Schwellenwert für die Bettenbelegung sachsenweit überschritten, verkürzt sich die Öffnungszeit auf 6 bis 20 Uhr.
  • Übernachtungen etwa in Hotels, in Ferienwohnungen und auf Camping- und Caravaningplätzen – 2G+ bei Anreise und Kontakterfassung
    2G+ gilt unabhängig vom Zweck der Übernachtung, touristisch ebenso wie nicht-touristisch (etwa auch beruflich)
  • Seminare und Tagungen – 2G und Kontakterfassung
  • touristische Bustouren und Bahnfahrten – 2G+ bei Fahrtantritt und Kontakterfassung
  • Stadt-, Gäste- und Naturführungen, Kutschfahrten – unter Einhaltung der Abstandsregeln in Verbindung mit den Kontaktbeschränkungen
  • Bädern und Saunen – 2G+ und Kontakterfassung
  • Skilifte – 2G ohne Kontakterfassung 

Regelungen unabhängig von Bettenbelegung und Inzidenzen

  • Museen, Gedenkstätten und Ausstellungen – offen mit 2G, Kontakterfassung und Quadratmeter-Beschränkung wie im Handel
  • botanische Gärten, Zoos und Tierparks – offen mit 2G (innen) / 3G (außen), Kontakterfassung und Quadratmeter-Beschränkung wie im Handel (innen)
  • Bibliotheken – offen mit 3G und Kontakterfassung
  • für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sind Sportbetriebe wie etwa Skilifte sowie Kunst-, Musik- und Tanzschulen offen mit 3G
  • Diskotheken, Clubs und Bars – geschlossen
  • Großveranstaltungen, Messen, Feste und Veranstaltungen (insbesondere landestypische Veranstaltungen) – untersagt

Bei 2G/2G+ kann der Impf-/Genesenennachweis durch einen Testnachweis ersetzt werden:

  • bei Personen, für die aus gesundheitlichen Gründen keine Impfempfehlung der STIKO besteht
  • bei Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren (die regelmäßige Testung an der Schule reicht aus) 

Bei 2G+ sind von der zusätzlichen Testpflicht ausgenommen 

  • Personen mit vollständigem Impfschutz und Auffrischungsimpfung (»Geboosterte«) oder Genesennachweis (»natürlich Geboosterte«)
  • Personen mit vollständigem Impfschutz, ab 14 Tage bis 3 Monate nach der letzten Impfdosis (»frisch doppelt Geimpfte«)
  • Schülerinnen und Schüler, die in der Schule regelmäßig getestet werden
  • Kinder unter 6 Jahren

Besucher, Touristen und Geschäftsreisende

Schriftzug Tickets

© pixabay | theartofbetter

Institutionen und Beschäftigte aus dem Kunst-, Kultur- und Kreativbereich

Eine Malerin arbeitet in ihrem Atelier

© SMWK

Unternehmen aus der Tourismusbranche

Koffer mit Sonnenhut und Maske

© iStock | zoff-photo

Kontakt für Bürgeranliegen im Bereich Kultur und Tourismus

Postanschrift:
Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus
Bürgeranliegen / Kultur und Tourismus
Postfach 10 09 20
01079 Dresden

Telefon: 0351 564-60666

E-Mail: buergerbeauftragter.kt@smwk.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang